Folge 41: World War Z

Okay, streng genommen ist das der Originaltitel des Zombie-Romans von Max Brooks, und die deutsche Ausgabe heißt: “Wer länger lebt, ist später tot”. Ja, doch. Ein Titel, bei dem man vermuten könnte, Leslie Nielsen würde in der Verfilmung vorkommen, vielleicht unter der Regie von Mel Brooks. Zumal der zufälligerweise der Vater des Autors ist. Doch die Verfilmung ist ein humorloses Action-Vehikel mit Brad Pitt.

Außergewöhnlich an diesem Roman ist die dokumentarische Erzählform. Die Zombie-Apokalypse ist schon vorbei, und die Überlebenden berichten, wie sie alles erlebt haben. Dabei wird der große Bogen gespannt, und die Erzählungen streifen Ereignisse in allen Teilen der Welt, bieten die unterschiedlichsten Blickwinkel auf die einzelnen Phasen dieses Weltkriegs gegen ein Zombie-Virus.

So wie das Buch gar nicht erst versucht, mit dem Ende zu überraschen, tun wir das jetzt auch nicht: wir sind begeistert!

Viel Spaß mit der neuen Folge!

00:00 – Prämisse und Humoranteil
23:13 – Die Zombies, Fußnoten, Motive und politische Zwischentöne
47:14 – Erzählweise, Gewaltgrad und das Zombie-Genre allgemein

Max Brooks: World War Z
Deutscher Titel: Operation Zombie – Wer früher stirbt, ist länger tot
Die deutsche Ausgabe, erschienen 2007 bei Goldmann, ist aktuell nur antiquarisch zu kaufen, z.B. via zvab. Ein E-Book ist nicht erhältlich.
Originalausgabe: An Oral History of the Zombie War
Prelude, 334 Seiten, Ausgabe von 2019, Originalausgabe 2006
Taschenbuch (amazon -Affiliate-Link)
E-Book (amazon-Affiliate-Link)

Die nächste Folge erscheint am 21. April 2020. Dann geht es um dieses Buch:

Alan Bennett: Die souveräne Leserin
Wagenbach, 120 Seiten, 2008,
Gebundenes Buch 16 Euro (amazon-Affiliate-Link)
Kein E-Book erhältlich
Originalausgabe: The Uncommon Reader
Profile Books
Taschenbuch (amazon-Affiliate-Link)
E-Book (amazon-Affiliate-Link)