Folge 37: Das Böse kommt auf leisen Sohlen

Will und Jim, zwei vierzehnjährige Jungs, die im ländlichen Amerika leben, beobachten die nächtliche Ankunft des Zirkus mit angehaltenem Atem. Denn er verspricht Sensationen, doch er bringt – Sie ahnen es schon – das Böse. Der Chef des Zirkus, Mr Dark, hat ein Karussell im Gepäck, das mehr als nur einen Drehwurm auslöst, und Will und Jim müssen bald feststellen, dass ihre Jugend zu Ende ist. Wortwörtlich.

Ray Bradbury gilt als einer der herausragenden SF-Autoren des 20. Jahrhunderts, vor allem wegen “Fahrenheit 451”, doch dieser Roman aus dem Jahr 1962 vermischt Nostalgie, Adolszenz, Magie und die intensiven Sonnenstrahlen des Herbstes zu einer ganz eigenen Mischung.

“Das Böse kommt auf leisen Sohlen” ist eines von Falkos Lieblingsbüchern. Nach der Folge immer noch oder hat es sich aus der Liste geschlichen?

Viel Spaß mit der neuen Folge!

Timecodes und Kapitelmarken:
00:00 – Einleitung
07:55 – Autor, Handlung, Motive und zeithistorischer Kontext
51:50 – Zur Person Ray Bradbury

Ray Bradbury: Das Böse kommt auf leisen Sohlen
Übersetzung: Norbert Wölfl
Diogenes Verlag, Ausgabe von 2013, dt. Erstausgabe 1969, 272 Seiten
Taschenbuch: 11 Euro (amazon-Affiliate-Link)
E-Book: 8,99 euro (amazon-Affiliate-Link)
Originalausgabe: Something Wicked This Way Comes
Simon & Schuster, Ausgabe von 2017, Erstausgabe 1962, 352 Seiten
Taschenbuch (amazon-Affiliate-Link)
E-Book (amazon-Affiliate-Link)

Die nächste Folge wird kein Buch zum Thema haben, sondern eine fröhliche Frage-Antwort-Runde sein! Gibt es etwas, das Sie uns schon immer fragen wollten? Sollen wir ein bestimmtes Thema rund um Bücher kurz diskutieren? Schicken Sie uns per E-Mail Ihre Fragen oder hinterlassen Sie hier im Forum einen Kommentar (am besten deutlich vor dem 18.2.20, an dem die Folge erscheint).