Folge 28: Jenseits der Zeit

In in unserer zweiten Folge haben wir “Die drei Sonnen” von Cixin Liu besprochen, dazu ein paar Worte zum Nachfolger “Der dunkle Wald” gesagt. Fast genau ein Jahr später widmen wir uns dem Abschluss der SF-Trilogie aus China, die mit außergewöhnlichen Ideen auftrumpft, aber manchmal gehen Liu auch die Aliens durch und dann hat er Mühe, sie wieder einzufangen.

Haben die knapp 1.000 Seiten des Abschlussbandes uns weiter begeistert oder sind wir einfach nur froh, die Saga zuklappen zu können? Warnung: zwangsläufig müssen wir den Inhalt der ersten beiden Bände ausführlich spoilern.

Viel Spaß mit der neuen Folge!

Timecodes und Kapitelmarken:
00:00 – Über die Reihe und die Prämisse
32:41 – Handlung und Lius Frauen- und Männerbild
01:06:03 – Rezeption und abschließendes Fazit

Shownotes:
Website “Die Zukunft” von Random House
NBC News: “China Tackles ‘Masculinity Crisis,’ Tries to Stop ‘Effeminate’ Boys”
Trailer “Die wandernde Erde” auf Netflix (Mandarin mit englischen Untertiteln)

Cixin Liu: Jenseits der Zeit (Trisolaris, Band 3)
Übersetzt von: Karin Betz
Heyne Verlag, 2019
990 Seiten
Broschiert: 17,99 €
E-Book: 13,99 €

Da es sich bei diesem voluminösen SF-Roman um den dritten und abschließenden Band der Trisolaris-Trilogie von Cixin Liu handelt, spoilern wir in dieser Folge die beiden ersten Bände ausführlich. Allerdings bieten wir auch in unserer Folge 2 eine ausführlicher Besprechung dieser Bände. Hier auch die Links zu den beiden Büchern:

Cixin Liu: Die drei Sonnen (Trisolaris, Band 1)
Übersetzt von: Martina Hasse
Heyne Verlag, 2016
592 Seiten
Broschiert: 17,99 €
E-Book: 13,99 €

Cixin Liu: Der dunkle Wald (Trisolaris, Band 2)
Übersetzt von: Karin Betz
Heyne Verlag, 2018
816 Seiten
Broschiert: 17,99 €
E-Book: 13,99 €